Empfohlen 2019

Tipp Der Redaktion

Erhalten Sie kostenlosen MAC Lippenstift mit diesem Recycling-Programm
Wie man Turban weht
Wie wählt man ein Fellhandschuh?

Was ist das Modephänomen?

Das Modephänomen Normcore | Euromaxx (Juni 2019).

Anonim

Die Mode als soziales Phänomen wurde vor relativ kurzer Zeit Gegenstand von Studien durch Soziologen und Kulturologen. Zunächst wurde Mode in einer engen Richtung betrachtet, als eine Sammlung von Objekten, die das Erscheinungsbild einer Person bilden. Dazu gehören Kleidung, Schuhe, Accessoires und Hüte. Wenig später wurden auch Autos, Interieurartikel und ein gesunder Lebensstil in das Konzept der Mode einbezogen. Es wurde deutlich, dass ein so scheinbar einfaches Modephänomen tatsächlich weitaus wichtigere Aspekte beeinflusst als die Fähigkeit, sich schön anzuziehen.

Mode ist heute ein fester Bestandteil der Kultur und ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Lebens. Wir können also sagen, dass Mode eine Art Übersetzer und Repräsentant soziokultureller Einstellungen und Trends ist. Jeder, der sich für eine historische Epoche interessiert, gerade genug, um sich mit der damaligen Mode vertraut zu machen, um sich ein Bild davon zu machen, wie sie damals lebten.

Über Mode


Mode ist ein starker Mechanismus, um die wirtschaftliche Entwicklung des Landes anzuregen. Mit seiner Hilfe kann man die Produktion bestimmter Güter anregen und sogar den Verbrauchermarkt neu organisieren.
Modetrends beeinflussen sogar die Politik. Sie können eine politische Entscheidung unterstützen und das Schicksal des Staates verändern.
Mode umfasst nur zwei Grundbedürfnisse des Menschen: individuell sein und sich nicht von der Masse abheben. Zunächst erscheint Mode als etwas Elite, das nur reichen und berühmten Leuten zugänglich ist. Dann, dank des Wunsches der Person nach dem Besseren, beginnen Modetrends in den Alltag einzutreten.
Was im Alltag vorherrscht, wird als eine Art Standard wahrgenommen. Und um nicht wie ein schwarzes Schaf auszusehen, akzeptieren immer mehr Menschen die neuesten Modetrends. Mode verliert ihre Einzigartigkeit, die Elite verlässt sie und wartet auf Neues.
Mode als System kann nur in einer Gesellschaft funktionieren, die solche Merkmale aufweist:
- dynamisch;
- Klasse
- Offenheit
- Konsum und Redundanz.

Modeeigenschaften


Eine der Haupteigenschaften von Mode ist zyklisch. Modische Standards sterben nie, sie werden im Prozess der historischen Entwicklung wiedergeboren und transformiert. Daher sind sie in jeder Gesellschaft tätig. Die Sozialisierung eines jeden Menschen findet in enger Interaktion mit Modetrends statt.
Mode wirkt als Mechanismus der sozialen und kulturellen Kommunikation. Eine Person, die auf den anderen schaut und die Übereinstimmung mit Modetrends feststellt, bestimmt, auf welcher Ebene der Gesellschaft er sich befindet.
Mode ist ohne Nachahmung nicht möglich. Modetrends bewegen sich vertikal nach unten. Oben geboren, unter den Cremes der Gesellschaft, werden sie dank Erbschaft allmählich zum Eigentum der Massenkultur.
Mode spielt die Rolle eines sozialen Regulators. Sie spiegelt soziale Normen und Werte wider und führt diese Werte in das Leben eines Individuums ein. So formt er sein Verhalten und führt in die allgemeine kulturelle Erfahrung ein.

Top