Empfohlen 2019

Tipp Der Redaktion

Ich lebte auf nichts als Soylent für eine Woche (irgendwie) und das ist, wie es ging
Merriam-Webster änderte ihre Definition der Weiblichkeit aufgrund des Tweets einer Frau
Wie man eine sterbende Party speichert

Tipp 1: Wie sollte die Braut aussehen?

10 Tipps für deine HOCHZEIT – diese Fehler kannst du vermeiden #TypischSissi (March 2019).

Anonim

Im Herzen träumen alle Mädchen von einer Hochzeit - einem schönen und beliebten Bräutigam, einem schicken weißen Kleid, einer Hochzeitstorte und Gästen. Um die Trauungszeremonie gut aussehen zu lassen, müssen Sie vorher alles in Ihrem Bild nachdenken.

Anweisung

1

Um die Hochzeit frisch und strahlend zu sehen, beobachten Sie mindestens einen Monat vor dem Triumph des richtigen Tagesablaufs eine ausgewogene Ernährung. Schlafen Sie genug, trinken Sie viel Flüssigkeit und essen Sie viel frisches Obst und Gemüse. Damit Sie keine unvorhergesehenen Probleme mit der Gesichtshaut haben, werden Sie frisch und jung aussehen. Ein paar Tage vor der Hochzeit ist es sinnvoll, eine Kosmetikerin aufzusuchen, um nützliche Maßnahmen zur Verjüngung oder Befeuchtung der Haut zu treffen. Die Braut bei der Hochzeit sollte perfekt aussehen, daher ist der Zustand der Haut sehr wichtig - man muss ständig sichtbar sein und viele Fotos machen.

2

Natürlich ist die Form eine Woche vor der Hochzeit nicht perfekt. Sie müssen ständig ein Auge auf sie haben. Wenn Sie also nicht in einem Monat eine Hochzeit planen, sondern beispielsweise im kommenden Jahr, können Sie gut auf sich selbst aufpassen. Melden Sie sich im Fitnessstudio an, um ein paar zusätzliche Kilos an der Hochzeit zu verlieren oder passen Sie einfach Ihre Formulare an.

3

Bei der Hochzeit sollten Ihre Frisur und Ihr Make-up besonders und makellos sein. Selbst wenn Sie am Tag der Hochzeit genau verstehen, wie Sie Ihre Haare auflegen, müssen Sie vorher noch die Frisur und das Make-up „proben“. Sie müssen Ihr Bild der Braut in ihrer fertigen Form beurteilen - in einem Kleid, mit einem Haarschnitt, Make-up und Accessoires, um Ihre Stimmung am Hochzeitstag nicht dadurch zu beeinträchtigen, dass Sie etwas nicht mögen.

4

Bräute gehen traditionell in weißen Kleidern zur Krone. Moderne Mädchen haben eine reiche Phantasie und wählen manchmal für die Hochzeit Kleider in hellen Farben - rot, dunkelblau usw. Es ist egal, für welches Kleid Sie sich entscheiden. Hauptsache, Sie mögen es, betonen die Würde der Figur und passen zu Ihnen.

5

Und wahrscheinlich ist eine der Hauptkomponenten Ihres Hochzeitsbildes ein Geisteszustand. Ihr Aussehen hängt von Ihrer Stimmung ab. Die Braut sollte auf die Hochzeit schauen, obwohl aufgeregt, aber am glücklichsten, denn an diesem Tag wird ihr großer Traum in Erfüllung gehen. Entfernen Sie sich daher nicht von einem glücklichen Lächeln und guter Laune.

Tipp 2: So erstellen Sie das perfekte Bild der Braut

In den besten Traditionen sollte das Image der Braut mit Keuschheit, Zärtlichkeit und natürlich Schönheit verbunden sein. Echte Profis können einen schönen und sauberen Look der Braut schaffen. Eine ungewöhnliche Frisur, eine schöne Maniküre und ein luftiges Kleid sind die Hauptbestandteile eines erfolgreichen Brautimage. Wie kann man das Rätsel lösen, ein solches Bild zu schaffen?

Frisur

Einige Leute denken, dass Hochzeitsfrisuren sich nicht von gewöhnlichen Abendfrisuren unterscheiden. Ist das, dass sie mit Blumen und Schleier geschmückt sind? Der einzige Unterschied zwischen ihnen ist, dass die Frisur für die Braut nicht trotzig sein sollte, sondern eher romantisch aussehen sollte. Sie können die Abendfrisur selbst machen, aber für die Gestaltung eines Hochzeitshaarstylings ist ein Spezialist erforderlich.
Der französische Zopf für eine Hochzeitsfrisur ist ein Klassiker. Für kurzes Haar die am besten geeignete Frisur im Retro-Stil. Zerzaustes Haar mit Funkeln sieht sehr ungewöhnlich aus. Sie müssen Ihr Erscheinungsbild am Vorabend der Hochzeit nicht radikal ändern, da Ihnen das Ergebnis möglicherweise nicht gefällt und Sie keine Zeit haben, alles zu korrigieren.

Make up

Die natürliche Schönheit der Braut betont das richtige Make-up. Dein Gesicht sollte nicht zu hell sein, aber es sollte an dir selbst neugierig sein. Kosmetik sollte auch am Ende der Feier perfekt aussehen. All dies hilft Maskenbildnern. Eine weitere Bedingung, die erfüllt sein muss, ist, wie man genug Schlaf bekommt, so dass keine Ermüdungserscheinungen im Gesicht auftreten.

Maniküre

Im entscheidenden Moment, wenn Sie Ringe wechseln, sollten Ihre Hände und Nägel perfekt aussehen. Normalerweise ist die beliebteste Nagelform für eine Hochzeit eine weiche Quadrat- oder Mandelform mit französischer Maniküre. Diese Art der Maniküre sieht sehr natürlich aus, was typisch für das Image der Braut ist.

Wenn Sie mit der Form und dem Aussehen Ihrer Nägel nicht zufrieden sind, können Sie dieses Problem mit Hilfe des Verlängerungsverfahrens leicht beheben.

Um das perfekte Image zu schaffen, braucht die Braut: eine schöne und stilvolle Frisur, ein makelloses Hochzeitskleid, sorgfältig ausgewählte Accessoires, hervorragendes Make-up und eine atemberaubende Maniküre. All dies sollte harmonisch aussehen.

Tipp 3: Tipps für die Braut: Wie wählen Sie Hochzeitsschuhe aus

Wie Sie wissen, sollte die Braut großartig aussehen und sich gut fühlen. Dafür braucht sie ein schönes Kleid und bequeme Schuhe. Daher ist die Auswahl von Schuhen sehr ernst und Sie müssen sehr verantwortungsbewusst vorgehen.

Bevor die Braut zum Schuhgeschäft geht, muss sie den genauen Farbton ihres Kleides und seinen Stil bestimmen. Dann überlegen Sie, wo die Hochzeitszeremonie und das Fotofilmieren stattfinden sollen. Danach können Sie sicher Schuhe wählen.

Es gibt verschiedene Regeln für die Auswahl von Schuhen für eine Hochzeitsfeier:

1. Zuerst müssen Sie die Farbe festlegen. Schuhe sollten den gleichen Farbton wie das Kleid haben, sich nicht unterscheiden und nicht ins Auge fallen. Eine Ausnahme ist der Fall, wenn das Kleid ein helles Element hat. Dann in Farbe dazu können Sie Schuhe und Schuhe für ein originelleres Bild aufnehmen.

2. Achten Sie auf die Länge Ihres Outfits. Sie müssen die genaue Höhe der Ferse kennen. Keine Braut möchte in ein Kleid gehen, unter dem Schuhe herausschauen werden, und es wird kurz erscheinen. Sie wird auch unbequem sein, wenn das Kleid zu weit am Boden entlang zieht. Hier müssen Sie einen Mittelweg finden.

3. Der Stil des Kleides und der Schuhe muss berücksichtigt werden. Sie müssen perfekt und in Harmonie sein. Das gesamte Outfit sollte im Allgemeinen dem Thema Ihrer Hochzeit entsprechen.

4. Und vor allem sollten die gewählten Schuhe bequem sein, so dass die Braut während der gesamten Feier die Gelegenheit hatte, darin ohne Schmerzen und Qual vorüberzugehen. Schuhe müssen vor der Hochzeit im Voraus gekauft werden und jeden Tag zehn Minuten lang, um sie rund um das Haus zu begehen. Dies gibt die Gelegenheit, sich an die Schuhe zu gewöhnen und sie zu tragen.

5. Versuchen Sie nicht, Schuhe zu sparen. Schuhe aus Leder oder Wildleder sind teuer, aber von guter Qualität, was der Braut Trost verleiht.

6. Und noch ein wichtiger Rat: Wählen Sie Schuhe am späten Nachmittag. Da Ihre Füße etwas angeschwollen sind, kaufen Sie die bequemsten und am besten geeigneten Schuhe für Sie.

Nehmen Sie sich nicht die Zeit, um zu kaufen, und erwägen Sie alle möglichen Optionen, denn die Stimmung der Braut hängt ganz von den richtigen Schuhen ab, was die Stimmung bei der Zeremonie und Feier bedeutet.

Top